Ihr/e „Ex“ zahlt keinen Unterhalt an Sie oder die Kinder und ist vermeintlich zahlungsunfähig? Oder zahlen Sie Trennungsunterhalt und Ihr/e „Ex“ hat aufgrund des Einkommens oder einer neuen eheähnlichen Beziehung gar keinen Anspruch darauf?

Besteht ein Unterhaltsanspruch und zahlt der Unterhaltspflichtige zu wenig oder gar nicht, bleibt dem Unterhaltsberechtigten einzig der Gang zum Familiengericht. Um den Unterhalt einklagen bzw. den Unterhalt einfordern zu können, muss dieser errechnet und beziffert werden. Das ist aber grundsätzlich nur möglich, wenn bekannt ist, über welche Einkünfte aus Erwerb und Vermögen der Unterhaltspflichtige verfügt.

Wir ermitteln diskret und beschaffen für Sie gerichtsverwertbare Beweise. Rufen sie uns an und informieren sie sich unter +49 4366 8989992.